30. April 2015

Saatgut-Ordnung mit Visitenkartenhüllen

Karl-Erwin war schon seit Längerem unzufrieden. 

Dieses (improvisierte) Regal, das auf dem alte Küchenschrank-Oberteil in der Werkstatt steht, nervt ihn. In dem Regal ein Sammelsurium aus ausgedienten Yogurtbechern, Creme-Döschen, Filmrollendosen, Gläser.......... gefüllt mit Saatgut. Zwar grob sortiert - immerhin - aber einfach irgendwie doch Durcheinander. Dazwischen noch Werkzeug und Staub und arggghh................!

Hier war es schon aufgeräumt ;-)


Also habe ich seit Wochen überlegt, was eine gute Lösung sein könnte um Karl-Erwin wieder zufrieden zu stimmen. Denn das macht das Zusammenleben einfach angenehmer. Ein Saatgut-Archiv muss her.

 

Saatgut Archiv Ideen


In die nähere Auswahl kamen letztendlich:
  • Schraubenregal mit kleinen Schubfächern: Hatte ich schonmal, war nicht ideal, denn hier kann man nichts dazwischen schieben, wenn etwas neues dazukommt. Außerdem braucht es viel Platz. Leerstehende Fächer lassen sich schlecht nutzen - müsste man auch jedesmal umbeschriften.
  • Karteikasten: da kann man auch immer mal wieder was dazwischenschieben. Wäre ok.
  • Münzsammelhüllen: die gab es leider nur in A5 und die Fächer sind auch zu klein.

In dem freundlichen Bürofachmarkt hatte die hübsche Mitarbeiterin mit dem kunstvollen Dutt (für Männer: das ist eine Frisur ;) dann DIE Idee: Visitenkartenhüllen. Perfekt!

Die Lösung


Das ist natürlich nur ein kleiner Teil von dem, was ich tatsächlich an Saatgut habe

Ich habe einige Stunden beschriftet und sortiert. Nun habe ich zwei DIN A4 Ordner mit Saatgut. Einmal Stauden, Blumen und Gräser und einmal Gemüse und Kräuter.

Saatgut-Tütchen einsortiert in die Visitenkarten-Hüllen in DIN A4 Ordnern

Und dies sind die Visitenkartenhüllen, die ich verwende:



Lieber Karl-Erwin, nun bin ich auch zufrieden :-)

Servus,
Karl-Erwins Frau


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen