21. August 2020

Die ultimativen Blühpflanzen im August

 Im August wird es oft eng für Wildbienen und co.

Die Sommerblüher sind verblüht und die guten Herbstblüher wie Fetthenne und Herbstastern brauchen noch einige Zeit.

Ich bin heute mal durch meinen Garten gelaufen und habe Fotos gemacht. Von tollen Arten und Blühern, die auch den trockenen Sommer (* Tilia Henryana musste ich gießen) prima überstanden haben. Und darauf müssen wir uns wohl alle in Zukunft einstellen.

Fenchel  - Foeniculum vulgare

DER Insektenmagnet über den ganzen Sommer. Eine tolle Schnittblume mit wunderbarem Duft. Und wenn die Samen reif sind: Aussamen lassen oder ernten als Gewürz und für Tee.





Feuer-Goldwespe (Crysis Ignita) 


 
     
Gewöhnliche Langbauchschwebfliege (Sphaerophoria scripta)


Streifenwanze




Begegung...



Eine der vielen verschiedenen Wespenarten in meinem Garten


Wespen werden von vielen Menschen verpönt und gehasst. Die Nisthöhlen mit Bauschaum zugespritzt.

Ich habe dafür kein Verständnis. 

Wespen sind genau wie Wildbienen - die mag doch jeder - Bestäuber und erfüllen wichtige Funktionen im Ökosystem. Und nur die wenigsten, wie die deutsche Wespe, die in großen Verbünden lebt, nervt uns am Tisch.

Wir leben sehr gut mit mehreren Wespen- und oft auch Hornissennestern in einem Garten. Gestochen werden wir nicht mehr als andere Menschen auch. Eher umgekehrt, da gerade meine Tochter (3) den Umgang mit den Insekten gewohnt ist.

Hübsch sind sie auf jeden Fall und so zutraulich, so dass man sie gut beobachten kann, ist kaum ein anderes Insekt.


Tamarix ramosissima „Pink Cascade“

Dies ist der erste Sommer in dem die Tamariske vernüftig geblüht hat. Sie ist zwar sehr trockenheitsresistent, steht bei mir aber mehr oder weniger in Geröll; da hat selbst sie es schwer.

Umso schöner, dass sie jetzt die Insekten so stark anzieht.


Blutbiene Sphecodes albilabris

Tilia Henryana

Und hier noch ein Baum, der mir in den bisherigen Sommern regelmäßig vertrocknet war. Die Henry's Linde.
Sie ist die am spätesten blühende der Lindenarten. Der Duft ist sehr stark. Das mögen auch die Insekten.

Kleine Keilfleckschwebfliege (Eristalis arbustorum)



Gießwasser war diesen Sommer übrigens kein Problem. Ich habe im Frühjahr zusätzlich nochmal acht IBC Tanks mit je 1000 Liter in den Garten gestellt. Macht in Summe nun ca. 13.000 Liter Regenwasser-Auffang-Kapazität. Aber dazu mehr in einem neuen Post....

KEF

11. August 2020

Hochbeet - das günstigste, schnellste, upgecycelte Hochbeet ever

Manche Dinge komme einfach zu einem. Ganz von alleine. Und manchmal ist es gut Dinge zu sammeln, ohne sofort zu wissen, was man damit anfangen soll.

 

Hochbeet nach zwei Wochen
Hochbeet zwei Wochen nach dem Aufbau

 

So auch diesmal: Ich hatte gesehen, dass Nachbarn einige Häuser weiter, ihre alten Fenster ausgetauscht haben. Inklusive der Rolläden. 

Beige Plastikrollen lagen zusammen mit Holz-Isolierfenstern in einem Container vor dem Haus. 

"Ehm, brauch ihr die noch?" - die Frage war natürlich überflüssig und ich bekam den ganzen Haufen Zeug (inklusive einem wunderschönen alten Holzschultisch und Liegestühlen) mit einem Hänger sogar geliefert.

23. April 2020

Giebelverkleidung als Fledermausquartier

Huch, schon wieder so lange her seit dem letzten Post.... Der Winter war mild und schön und arbeitsreich.

Im Frühjahr meldete sich überraschend einer der Handwerker, die vor Jahren mit der Dämmung und Verschalung von Karl-Erwin begonnen hatten. Er hatte freie Zeit angekündigt. Die Gelegenheit ergriff ich prompt.


Neues Fledermausquartier im Giebel

30. Oktober 2019

Fassade selbst dämmen - Holz Verschaltung anbringen (3/3)

Hallo ihr Lieben, ab einem gewissen Punkt geht die Arbeit irgendwann ganz schnell. Und ich war plötzlich einfach fertig.

Nachdem die Vorarbeiten mich doch einige Nerven gekostet haben, hat die Verschalung dann richtig Spaß gemacht.



20. September 2019

Fassade selbst dämmen - Primern, abkleben, Sockel verputzen, Rahmen setzen (2/3)

Ich bin glücklich. Endlich ist der "Kleinkram" rum und ich kann mich den echten Holzarbeiten widmen. Fast.

Die Holzfaserdämmplatten sind mit Dämmstoffdübeln, auch Tellerdübel genannt, auf dem Mauerwerk angebracht. Nun müssen die stumpfen Stöße ohne Nut und Feder, zum Beispiel zwischen der unteren Reihe Styrodur und der darauf folgenden Reihe Holzfaserplatte, winddicht verklebt werden.
Das Band, hier Targoband, sollte jeder Baustoffhändler vorrätig haben. Ebenso den Primer. Direkt auf der Holzfaser und auch auf Putz hält das Klebeband nicht. Daher muss ein Haftgrund, der s.g. Primer aufgetragen werden. Gibt es zum Sprühen oder Streichen. Klebt wie Hölle. "Achung, Schlonz!" sagt man da bei uns.