15. Oktober 2013

Rezept: Kalkfarbe

Zutaten

  • Weißkalkhydrat, CL90 -> in 25kg-Säcken zu je ~€7,- beim örtlichen Baustoffhändler, notfalls muss der das bestellen können
  • Wasser
  • optional: Pigmente (Bezugsquelle: Kremer Pigmente)
 

Werkzeug

  • Fass mit Deckel
  • Schutzbrille!  

Rezept

Das Weißkalkhydrat wird vor dem Streichen eingesumpft. Das heißt, ihr schüttet (je nach Fassungsvermögen) Wasser in das Fass und dann den Kalk hinterher. Umrühren, Deckel drauf und nun stehen lassen. 
Darauf achten dass immer ~10cm Wasser über dem Kalk steht! 

Je länger das Gemisch nun steht, desto besser. Meiner steht jetzt seit 13 Monaten. Man kann dann immer was entnehmen zum Streichen. Frostfrei lagern!

Verarbeitung

Nun, jeder schreibt was anderes. 

Ich habe schon in 4 Schritten gestrichen. Das heißt erst 1:5, 1:4, 1:3, 1:2 mit Wasser verdünnt und dann nass-in-nass oder auch nass-in-trocken. 

Ich habe auch schon nicht-eingesumpftes Kalkhydrat einfach in Wasser streichfähig eingerührt und dann nur einmal gestrichen. Hält auch.

P.S.:

Ich poste meine Rezepte nun nochmal in separaten Posts, weil man's dann leichter finden kann zum nachmachen.
Unter den Stichpunkten findet ihr das dann unter "Rezept".

Es handelt sich jeweils um die Mischungen, die sich bei Karl-Erwin bisher bewährt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten