14. Juli 2014

Wildbienen fliegen auf Kamille

Meine Honigbienen fliegen zwar nicht auf die Kamille, aber dafür die Wildbienen. Und die abzulichten ist garnicht so einfach...

Ich muss die Arten übrigens anhand der Bilder im Internet nachschlagen (sollte mir mal ein Buch zum Thema zulegen), was gerade aufgrund der schlecht einzuschätzenden Größenverhältnisse nicht so einfach ist. Falls ich eine Art falsch "erkannt" habe (ich habe nicht wirklich viele erkannt), dürft ihr mir das gerne mitteilen.

Ich finde folgende Seite für die Bestimmung hilfreich: www.wildbienen-kataster.de



Adrena Art ?

Ich vermute dass es sich heir um eine Sandbiene handelt...


Sphecodes albilabris - Große Blutbiene

Die ist unverkennbar. Eine Kuckucksbiene. Ist sehr selten und gilt als stark gefährdet.



Bei den weiteren Arten war ich mir nicht sicher, deswegen schreibe ich lieber nichts. Vielleicht weiß ja jemand von Euch, wen ich hier abgebildet habe.



Eine Fleischbiene? ;-)



Horstine und ihrer Sippe geht es auch prächtig. Das folgende Bild habe ich aus 30cm Abstand zum Flugloch photographiert. Ich glaube sie kennen mich schon und sehen mich offensichtlich nicht als Bedrohung - zu meinem Glück.

Im Haus sind sie jedenfalls besser orientiert als die Honigbienen. Die Hornissen finden meißt alleine den Weg zurück in den Garten.




Nach den Regentagen entwickelt sich meine Blumenwiese endlich auch ein wenig besser. Das war eine übliche Supermarkt-Mischung. Bestimmt nicht das Beste, aber besser als garnichts. 
Wirklich gute Mischungen und auch Saatgut einzelner Arten findet man zB. hier: www.rieger-hofmann.de




Jedenfalls möchte ich mal erwähnen, dass das Wunschdenken vieler Menschen, dass man nur eine Nisthilfe in den Garten hängen muss um Insekten einen Lebensraum zu bieten vollkommener Blödsinn ist!!! 

Besser wäre es das Geld und die Mühe in gescheite Mischpflanzungen und Blumenwiesen zu investieren. 
Aber das ist wohl nicht  so "in" wie das Insektenhotel und leider trennt sich der ordentliche Deutsche auch so schwer von seinem Stück nutzlosen Rasen. Über die Landwirte, die ja "nichts" für die Natur tun, regt er sich umso lieber auf. Nunja...

Fröhliches Gesumme wünscht,
Karl-Erwins Frau


Keine Kommentare:

Kommentar posten