22. April 2014

Mein erstes selbst gemachtes Brennholz - Anfang

Ich hatte schon fast vergessen, dass ich mich bei unserer Gemeinde auf Losholz beworben hatte. Wer das nicht kennt: 
Die Gemeinde nennt im Herbst einen Preis pro Ster und man meldet sich an, dass man mitmachen möchte. Dann wird irgendwann ausgelost wer welches Waldstück (durchnummeriert) bekommt. 
Alles was rumliegt (Reste des professionellen Wertholzeinschlags), bzw. markiert ist, darf man dann kleinsägen. Danach setzt man es auf. 
Ende Mai wird zum Schluß gemessen, wieviel man zusammenbekommen hat. Das bezahlt man und kann es dann bis zum Herbst sitzen lassen um es dann abzutransportieren.
Es gibt aber wohl unterschiedliche Methoden je nach Stadt/Gemeinde.

vorher (1) - die umgebogene Buche habe ich zum Glück VOR dem sägen der Eiche bemerkt


Jedenfalls hatte ich letzte Woche Donnerstag Post, dass nachmittags die Verlosung stattfindet.
Also, hingefahren. Natürlich nur Männer da. Aber ich bin ja schon relativ bekannt von daher war zumindest klar, dass ich nicht nur zur Verlosung komme, sondern das Holz auch selbst sägen werde ;-)

Ostersamstag habe ich dann morgens fast eine Stunde mein Waldstück gesucht. Ach, und es ist ganz toll. Gut anfahrbar und gaaaanz viel Eiche!

vorher (2)


Anfangs habe ich mich gefragt wieviele Wochen ich wohl dafür brauchen werde, aber nach 5 Stunden mit der Motorsäge habe ich gemerkt, dass eben doch viel Luft dazwischen ist.


nachher (1)

nachher (2)

Und es macht so einen Spaß!! So stupide wie ich dachte ist es auch bei Weitem nicht. Man muss bei so einem Haufen schon vorher überlegen wo man anfängt damit es sicher ist.

Der nächste (bzw. überübernächste) Winter kann kommen. Jetzt braucht es nur noch ein paar sonnige, aber kühle Tage.
Das schwierigste wird vermutlich das Spalten von Hand werden. Im Herbst hatte ich mir schon zwei Keile zugelegt die werden jetzt die Tage mal ausprobiert.

Servus,
KEF


Kommentare:

  1. Meine Omma hat Zeit ihres Lebens Holz in dünne Späne kleingehackt . An einen Keil kann ich mich nicht erinnern .
    Hach, schön im Wald .Hast du an Zecken gedacht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In dünne Späne hacke ich das Anmachholz auch. Aber nicht wenn's noch 1m lang ist?! Eine kräftige Oma hast Du!
      Bekommt man weniger Zecken ab, wenn man an sie denkt? ;-)

      Löschen
  2. Was machen Deine Bienen? Ist die Königin noch dabei?
    Ganz liebes Grüßle :)
    Gudrun von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nunja, der Imker SAGT die Königin ist dabei, GEFUNDEN hat er sie aber auch nicht.
      Entweder sind wir jetzt schon drei "Blinde" oder sie hat sich wirklich seeeeehr gut versteckt.

      Sie machen für mich als Laien allerdings mittlerweile einen viel entspannteren Eindruck. Abwarten.
      Falls sie wirklich fehlen sollte weiß ich aber jetzt wen ich anrufen darf, damit mir geholfen wird. Auchmal eine schöne Option ausnahmsweise statt sich immer alleine durchzuschlagen :-)

      Löschen