23. Dezember 2014

Hof - Dach, Vordach oder doch Gewächshaus?

UPDATE 24.12.14: Plus mehr Bilder unten...

Jetzt hat Karl-Erwin ja die tolle Dämmung und Holzverschalung auf der Hofseite. Und eine große Hoftüre.
Wie sorge ich nun für trockene Füße? Eine Frage die mir schon seit Wochen im Kopf rumgeistert und Karl-Erwin hat auch keine Idee, sondern freut sich immer noch im Stillen über den neuen Style.

Idee 1) Klassisches Vordach: Über jede der beiden Türen kommt ein kleines Vordach. Einfach nur um nicht direkt im Regen zu stehen, wenn frau vor die Tür geht.

Idee 2) Ein "geschlossenes", wie der vorige Anbau. Dafür könnte die Frau entweder wieder selbst basteln, oder ein fertiges Anlehngewächshaus anlehnen.

Idee 3) GroßzügigeHofüberdachung und Windschutz zwischen Holzschuppen und Karl-Erwin.



Das Dach soll in jedem Fall aus Lichtplatten - Doppelsteg oder Wellplatten - sein.
Doppelsteg wären nötig bei jeglicher Art von geschlossenem System im Hinblick auf die Vermeidung von Schwitzwassertropfen. Wellplatten sind dagegen günstiger und viel einfach zu montieren, aber nicht für geschlossene Systeme geeignet.

In den Hof möchte ich in jedem Fall einen kleinen Tisch und Stühle stellen. Im Frühjahr, wenn die ersten Sonnenstrahlen locken ist es einfach der schönste Platz für das Frühstück. 
Ein kleines Gewächshaus, in das man sich ja auch Reinsetzen könnte, scheint mir aber auch zu verführerisch. Ich bin mir allerdings unsicher, ob die Holzfassade die  vermutlich doch höhere Luftfeuchtigkeit eines geschlossenen Systems gut verträgt... Aber eigentlich weiß ich glaube ich garnicht was ich wirklich mit dem Hof machen will ;-)

Mal wieder eine Entscheidung die es zu treffen gilt...

Hat jemand eine gute Idee, wie man den Bereich gestalten könnte? Oder sogar Beispiele?

Hier noch mehr Bilder:

Durchgang auf die Nord-Weste Seite und in den Garten, rechts der Holzschuppen

Der kleine Durch gang rechts von der Treppe ist meine einzige Möglichkeit von der Strasse mit Sackkarre oder Schubkarre in den Holzschuppen zu kommen. Daher muss der Gang und auch der Hof weiterhin gut begehbar sein. Das schränkt die Bebauung natürlich etwas ein.

Sicht ohne Aussicht nach vorne - Der Hof ist trapezförmig

Nochmal von der Eingangstreppe aus

Das Mäuerchen

 
Grüssle,
KEF



Kommentare:

  1. Huhu,,.... ich würde an deiner Stelle eine Terrassenüberdachung bauen. Haben wir auch gemacht.
    SO kann ich trocken vom Wohnzimmer in den Holzschuppen.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Du LIebe, habe bei den Selbstversorgern Deine Anfrage gelesen.... Wenn ich so gar kein Bild im Kopf habe, dann gucke ich bei Pinterest. Da sind unter dem richitgen Stichwort meist Dutzende Beispeile/Fotos aus der Praxis :o)
    lg, Sacha

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    Die Holzfassade sieht wirklich chic aus.

    Wir finden auch, dass sich - wie vorgeschlagen - eine Holzterrasse mit Überdachung gut machen würde. Das würde sich optisch auch gut an die Fassade anschließen. Hast Du Dich denn schon entschieden, wie's weitergehen soll?

    Viele Grüße,
    Dein SPAX-Team

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo an das Spax-Team,
      eine Holzterasse wird es definitiv nicht, die habe ich ja schon auf der anderen Hausseite. Auf der mit der guten Aussicht.

      Freitag kommt erstmal die neue Haustür, dann kommen die Schwellen an die Reihe und danach werde ich über die Hofüberdachung meditieren.

      Grüssle,
      KEF



      Löschen
    2. Na, dann sind wir aber gespannt, was es wird… :-) Die schöne Holzfassade von Eurem Haus haben wir ja schon vor einiger Zeit bewundert… Aber eine Holzterrasse haben wir noch nicht gesehen. Du hast doch bestimmt einen Link zum Blogeintrag mit Bilder für uns, oder?

      Viele Grüße,
      das SPAX-Team

      Löschen
    3. Hallo an das Spax-Team,
      schaut am besten mal rechts auf der Seite unter dem Stichwort "Holzarbeiten". Da findet ihr alle drei Teile zum Terrassenbau. Sogar mit echten SPAX-Packungen :-)
      Grüssle,
      KEF

      Löschen