10. November 2014

Umbau alter Hühnerstall -> Schuppen

Da der Hühnerstall vollkommen vermilbt war - schuld daran war die Bauweise mit vielen Ritzen in welchen die Milben Brutnester anlegen - habe ich einen neuen Hühnerstall (ohne Ritzen) gebaut und entschieden den alten Stall zum Schuppen umzubauen.

Zuerst musste die Fassaden weg. Da gestern ja blöderweise Sonntag war konnte ich einen Schlagschrauber nicht verwenden, sondern musst emit der Bohrmaschine schrauben. Ich werde niemals mehr verschiedene Schrauben verwenden. Seit zwei Jahren arbeite ich nun mit Torx mit 20er Kopf. Hier am alten Stall hatte ich verschiedene Torx verwendet, Kreuzschlitz und - ganz schlimm - Schnellbauschrauben. Nägel natürlich auch. Nie wieder!




Den hinteren Teil des oberen Zwischenbodens habe ich montiert gelassen. Der wird als Ablage dienen. Die vordere Pfette (=das horizontale Holz oben am Dach) habe ich mit zwei Streben abgestützt. Sicher ist sicher.





Statt den Querbalken des "2. Stockwerks" komplett rauszunehmen, habe ich nur in der Mitte einen Durchgang für die Tür gesägt. Rechts und links der Tür kann ich die vorhandenen Balken dann für die Verschalung der Front nutzen. Die Idee kam mir spontan und ich glaube sie ist gut.


Nun zum Boden. Das hätte ich niemals milbenfrei bekommen. Dieser "graue Staub" rechts auf dem Balken sind Milbennester. Unter jedem Bodenbrett drei Stück. *igitt*


Wichtiges Accessoire: Der Gasbrenner! Mich hat's abends im Bett noch überall gekrabbelt. *bäh*



Leider etwas dunkel, aber für eine Sonntagsarbeit garnicht so übel. :-)


Grüssle,
KEF

Keine Kommentare:

Kommentar posten