12. November 2014

Umbau alter Hühnerstall -> Schuppen, Teil 2

Heute kam mal wieder alles anders als geplant. Und ich war ausnahmsweise nicht schuld ;-)

Mehr im Beitrag "Durchbrüche für neue Fenster"...


Da ich nunmal plötzlich Zeit hatte und das Wetter recht nett war habe ich an meinem Schuppenumbau weiter gewerkelt.
Die ehemaligen Bodenbretter habe ich einfach als Fassadenverkleidung hergenommen, zusammen mit einigen Resten an Brettern und Dachlatten.



Erste Lage...



.... zweite Lage, ...

Wenn man auf diese Art vertikal "stückelt" ist es wichtig a) eine saubere 15° Tropfkante zu schneiden und b) die oberen Bretter immer eine Ebene über die unteren zu setzen. Sieht man auf dem folgenden Bild genauer.


untere Eben, Dachlatte, obere Eben mit Tropfkante (nach vorne!)

Die untere Ebene dann mit der Kreissäge auf 15° schneiden, fertig. So tropft das Wasser sauber ab.


...fertig!

Ganz fertig natürlich noch nicht. Die Inneneinrichtung fehlt noch und aufräumen und sauber machen muss ich noch. Schaut gerade alles sehr chaotisch aus. Eben mal wieder eine 100% Baustelle.

Achja, ich have es seit 3,5 Jahren erfolgreich geschafft mich vor der Ansschaffung einer gescheiten Leiter zu drücken. Ich quäle mich immer noch mit den beiden Holzmonstern rum. Aber jedesmal wenn ich mit etwas fertig bin denke ich mir "ach, jetzt lohnt sich die Anschaffung ja wirklich nicht mehr!" Bis ich mal unten liege vermutlich ;-)

Und was ich gestern gemacht habe im zweiten Beitrag....

Tschüssle,
Karl Erwins Frau

Keine Kommentare:

Kommentar posten