28. April 2017

Hochbeet-Kompost-Kombi im Stecksystem (schraubenfrei)

Ihr kennt doch diese Holzkomposter zum Zusammenstecken.
Ich wollte seit Ewigkeiten so was bauen, aber eine Nummer größer.

Das am meisten geeignete Werkzeug hierfür erscheint mir die Motorsäge. Von Hand dauert es zu lange und mit der Kappsäge ist es zu umständlich.

Ausgangsmaterial sind die gleichen Bretter, wie die von dem gerade gebauten Bücherregal:





Um die Aussparungen für die Steckverbindung zu sägen, habe ich mir die Bretter mit Schraubzwingen zusammengeklemmt. Um einen Anhalts- bzw. Stopp-punkt für die  Tiefe der Einschnitte zu haben macht es Sinn sich in der entsprechenden Höhe vorne und hinten ein Brett, hier eine Dachlatte, mit festzuklemmen. Mit der Motorsäge geht es dann doch recht schnell, dass man einen Markierstrich übersieht und zu tief sägt (ist mir zwar auch so passiert, aber so 100% exakt muss es auch nicht sein)


Sägen: 


 Mit Beitel und Klüpfel ausklopfen:




So schauen die Aussparungen dann aus:


Alternativ kann man die Konstruktion auch als Dackel-Laufstall einsetzen ;)



Zur den Aussparungen:

Man kann das bestimmt ausrechnen, aber ich gebe zu, dass ich das Ganze auf Karopapier "geplant" habe.
Bei 15er Brettern auf jeder Seite 3,5cm einsägen, dann passt das.


Grüssle,
KEF


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen