15. Februar 2016

Bäume fällen - bei den Profis...

... schaut das immer so einfach aus.

Da ich ja sonst nichts zu tun habe, hatte ich mich die Tage endlich durchgerungen und mich an meine Fichten hinten im Garten gewagt.

Ja, das Grundstück ist wirklich so steil wie's ausschaut. Die Hunde waren natürlich IN der Hütte als die Bäume (meißt nicht ganz dahin wo sie sollten) fielen.






Bijou hält Ausschau nach Rehen
Brennholz :-)


Bilanz:

- 11 Fichten gefällt.
- Davon sind 3 wirklich gefallen. Die anderen musste ich Meterweise von unten abschneiden und runterziehen, weil sie sich oben immer verhakt hatten.
- Von den 3 ist 1 in die Richtung gefallen in die ich wollte. Leider hing sie dann an einem Eichenast fest.
- 2 hängen noch, weil der Sprit aus war
- 1x ist mir die Säge beim Sägen auseinandergefallen
- 1x musste ich den Baum mit dem Beil fällen, weil ich mir die Säge eingeklemmt hatte.

Aber: 
Ich lebe noch. Ich habe nichts kaputt gemacht. Und etwa 1/2 Ster Fichtenbrennholz gewonnen.

Die restlichen 11 Fichten sind dann die Tage dran.

Servus,
KEF

P.S: Ja, ich habe einen Motorsägenschein und weiß in der Theorie auch wie's geht. ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen