14. November 2011

Fenstersanierung Teil 4 - Alte Fenster alternativ und kostengünstig selbst dämmen

Hallo,

die alten Holzsprossenfenster sind also nun saniert. Allerdings ist es a weng kühl geworden bei Minustemperaturen nachts - zum Glück nur draußen, denn ich habe ja Maßnahmen getroffen um Karl-Erwin zu wärmen.



Fenster war ein wenig zu kurz, aber so ist es genau richtig von der Dichtigkeit


Das Gute ist, dass das auch ohne große monetäre Investitionen funktioniert hat - gut, ein paar Winkel, Schrauben, aber vor allem mal wieder viele Stunden Arbeit. Etwas Stopfhanf, bzw. Schafwoll und zwei Tuben "MEM Öko-Korkdicht" (gibt's im Baumarkt leider bisher nur auf Bestellung).


Hauptsächlich habe ich Holzfenster mit Doppelisolierverglasung ohne Rahmen verwendet und diese fest installiert.
Nach langen Überlegungen ob ich die Fenster außen oder innen davorsetze, habe ich mich für außen entschieden, da ich die alten Fenster noch zusätzlich vor Witterung schützen wollte.


Wohnzimmer Vorfenster, davon eines nach außen zum Öffnen
Bis auf ein Fenster im Wohnzimmer, welches sich von außen nach außen öffnen läßt (zum Gegenlüften dienen Keller-, bzw. Eingangstür für Durchzug), sind alle Fenster fest installiert, was nicht schön ist, aber anhand der Größe für mich einfach nicht anders zu bewerkstelligen war.



Bei solchen Basteleien muss man unbedingt beachten:
Innenfenster müssen dichter sein, als Außenfenster, damit die Feuschtigkeit raus kann. 

Silikondichtung innen - MEM Korkdicht außen
Wenn man das nicht so macht, zieht die Luft über das innere Fenster in den Zwischenraum und die Feuchtigkeit schlägt sich am Außenfenster an, weil sie nicht raus kann. Ist das Außenfenster zu undicht, kommt wiederrum keine dämmende Luftschicht zustande und das innere Fenstere beschlägt innen. Kastenfensterprizip eben - muss man a weng rumprobieren, bis es passt. Aber mit Stopfhanf kann man ja gut variieren.

Ansonsten habe ich die Innenfenster schweren Herzens mit Silikon abgedichtet: Also, Silikonwurst in die Falz gesprüht, Klarsichtfolie aus der Küche drauf, zu machen und 2-3 Tage trocknen lassen. Passt sich perfekt an, was bei den alten Holzfenstern einfach wichtig war.



Selbstgebautes Bad-Vorfenster


Das beste Ergebnis bisher sind mit meinem 9kw Holzofen morgens 17°C-Unterschied (Plus) zur Außentemperatur bei -2°C wobei die letzte Anschürung 5 Stunden zurück lag. Ofen ist übrigens der hier: Bruno Romantik Mini. Es wird aber vermutlich knapp ohne Zusatzdämmung der Wände, wenn es richtig kalt wird, aber mal schaun....









Ofenkuschelige Grüße,
Karl-Erwin's Frau



1 Kommentar:

  1. Das sieht ja gar nicht mal schlecht aus!! Wir haben unsere alten Holzfenster restaurieren lassen - ist auch wirklich toll geworden!! :) Viel Glück weiterhin!

    AntwortenLöschen